< DermaCheval®-Testimonials – Sommerekzem bei Pferden – PlantaVet

Fallbericht Pamina

Edelbluthaflinger

Alter: 11 Jahre

Geschlecht: weiblich

 

Nichts auf lange Sicht

Nachdem wir unsere mittlerweile 11-jährige Edelbluthaflingerstute Pamina vor ungefähr 3 Jahren gekauft haben, trat bei ihr ganz plötzlich ein starkes Sommerekzem auf. Außerdem hatte sie gerade im Fellwechsel stark mit ihrem Stoffwechsel zu kämpfen. Ihr Fell war stumpf und matt.
Das Sommerekzem äußerte sich bereits schon Ende März/ Anfang April, durch Scheuern an Mähne und Schweif und durch offene Stellen im Gesicht. Den ersten Sommer konnte sie aufgrund dessen dann leider nur mit Ekzemerdecke auf die Koppel und auch in der Box ging es nicht ohne. Wir versuchten außerdem etliche Öle und Tinkturen um den Juckreiz zu mildern, doch nichts half auf lange Sicht. Sie scheuerte sich weiterhin, sodass sie schlussendlich Ende Mai eine komplette Stehmähne hatte, ihre Schweifhaare bis auf das Fleisch weggescheuert waren und sie blutige Stellen im Gesicht hatte.

 

 

 

 

So konnte es natürlich nicht weiter gehen und wir begannen im nächsten Sommer (2019), DermaCheval® zu füttern. Anfangs zeigte sie zwar noch Anzeichen, aber mit der Zeit gingen diese zurück und sie scheuerte sich immer weniger. Ihr stumpfes und mattes Fell wurde glänzend und gesund. Aber auch ihre körperliche Verfassung veränderte sich deutlich. Sie hatte immer sehr unter dem Ekzem gelitten und war ständig müde und kraftlos.
Ihr Gesichtsausdruck und vor allem ihre Augen waren matt. Durch das Zufüttern wurde sie deutlich vitaler und kraftvoller. Ihr Gesichtsausdruck änderte sich und ihre Augen wurden wieder wacher. Mittlerweile füttern wir DermaCheval® den zweiten Sommer (2020) und ich bin wirklich positiv überrascht.
Sie trägt zwar immer noch zur Vorsorge eine leichte Ekzemerdecke auf der Koppel, aber das Scheuern ist jetzt fast vollständig verschwunden und ihr Fell ist glänzend und gesund. Sie wirkt vom Gesamteindruck sehr glücklich und zufrieden und ich bin es auch.

Cara und Pamina